Zur Mitteilungsübersicht

Zusammenarbeit gefestigt

Die Aare Versorgungs AG (AVAG) hat auch das Geschäftsjahr 2019 positiv abgeschlossen. Nach Übernahme der Betriebsführung von AVAG durch Primeo Energie stand die Optimierung der Prozesse und Abläufe im Fokus. Im Rahmen der Konsolidierung entwickelten sich die operativen Ergebnisse und der Gewinn wie erwartet unter Vorjahr. Bedingt durch die Coronavirus-Situation wurde die 20. ordentliche Generalversammlung der Aare Versorgungs AG (AVAG) vom 6. Mai 2020 ohne Anwesenheit der Aktionäre abgehalten. Die Abstimmungen erfolgten in schriftlicher Form.

Die Aktionäre wurden schriftlich über das Geschäftsjahr und das Ergebnis 2019 und die anstehenden Abstimmungen und Wahlen informiert. Sie nahmen Kenntnis von einem zufriedenstellenden aber insgesamt positiven Geschäftsjahr 2019. Der Umsatz liegt mit 69,9 Millionen Franken knapp 9 Prozent unter Vorjahr. Das Betriebsergebnis (EBIT) sinkt auf 12 (VJ 13,7) Millionen Franken. Der Reingewinn fällt mit 8,4 (10,5) Millionen Franken ebenfalls tiefer aus.

Parallel zur Betriebsübernahme erfolgte die Namensänderung der AVAG-Stromnetzbetreiberin EBM zu Primeo Energie. Die Umstellungsarbeiten führten anfänglich zu Mängeln bei der Übernahme der Stammdaten seitens Primeo Energie. Daraus ergaben sich Probleme bei der Rechnungsstellung für einzelne Kundengruppen, was zusammen mit dem Kundendienst der AVAG an der Aarburgerstrasse 39 in Olten rasch gelöst werden konnte. Mit der Einsetzung des neuen Standortleiters André Hirschi konnte im Dezember 2019 eine erfahrene Person bei Primeo Energie gefunden werden. Er löste Konrad Hofer ab, der nach der erfolgreichen Überführung von AVAG in den vorzeitigen Ruhestand getreten ist.

An der Generalversammlung waren 49 617 von 50 000 Aktienstimmen (entsprechend 99,23 Prozent des Aktienkapitals) schriftlich vertreten. Die Aktionäre genehmigten den Lagebericht und die Jahresrechnung 2019 und erteilten den verantwortlichen Organen für die Tätigkeit im Geschäftsjahr 2019 einstimmig Entlastung. Zudem folgten sie dem Antrag des Verwaltungsrats und beschlossen eine Dividende pro Aktie in Höhe von CHF 160.00. Auf Antrag des Verwaltungsrats wurde Dr. Lukas Küng als Ersatz für den zurücktretenden Dr. Conrad Ammann für den Rest der Amtsperiode bis zum Abschluss der ordentlichen GV 2021 in den Verwaltungsrat gewählt. Bestätigt wurde die Ernst & Young AG als Revisionsstelle auch für das Geschäftsjahr 2020.

Mehrwerte werden rege genutzt

Mit ihrer Wissensvermittlung an Kinder und Jugendliche trägt Primeo Energie dazu bei, dass auch die kommenden Generationen verantwortungsbewusst leben. Das gesamte Bildungsangebot Lernwelt Energie steht allen Schulen im Kanton Solothurn sowie speziell AVAG-Kunden (Geburtstagsworkshops) gratis zur Verfügung. Erste Workshops, die am Standort von Primeo Energie und AVAG in Olten angeboten werden, wurden bereits rege gebucht.

Eigentümerinnen und Eigentümer von Liegenschaften in den AVAG-Konzessionsgemeinden haben seit letztem Jahr die Möglichkeit, Genossenschafterinnen und Genossenschafter bei der EBM (Genossenschaft Elektra Birseck) zu werden. Dies nutzten bereits erfreulich viele Kundinnen und Kunden. Mit ihrem Engagement nehmen die Genossenschafter Einfluss auf die Entwicklung der Genossenschaft und damit auf Primeo Energie. Im Vierjahresrhythmus wählen die über 55 000 Mitglieder ihre Delegierten. Dies ist 2020 wieder der Fall. Im Juni 2020 werden sämtliche Genossenschafterinnen und Genossenschafter angeschrieben, um Wahlvorschläge einzureichen. Die eigentlichen Wahlen finden im Herbst 2020 statt.

Mit der Wachstumsstrategie und Positionierung als innovativer Leader auf dem Schweizer Energiemarkt führt Primeo Energie die langjährige Tradition der Genossenschaft fort und setzt gleichzeitig verstärkt auf Agilität, Cleverness, Inspiration und Smartness. Als vorausschauende Energieversorgerin setzt Primeo Energie auf erneuerbare Energien und entwickelt nachhaltige Energielösungen für Privat- und Geschäftskunden, Energieversorgungsunternehmen, Städte und Gemeinden.

Kennzahlen AVAG

2019

2018

Umsatz in Mio. CHF

69,9

76,5

EBIT in Mio. CHF

12,0

13,7

Gewinn in Mio. CHF

8,4

10,5

Eigenkapitalanteil in % 

49,2

53,4

Versorgte Gemeinden 

17

17

Bei Störungen oder Stromunterbrüchen wählen Sie bitte:

Netzgebiete Basel und Region Olten (AVAG) +41 61 415 41 41

Primeo Energie
Weidenstrasse 27
4142 Münchenstein
Öffnungszeiten Kundendienst

MO-FR: 7.30-17.30 Uhr

Öffnungszeiten Empfang
und Telefonzentrale

MO-DO: 8-18 Uhr

FR: 8-16 Uhr