Neue Potenziale des Gasmarkts
 

Günstige Gaspreise durch liberalisierten Markt

Für kleine und mittlere Unternehmen begann im Juni 2020 eine neue Zeitrechnung: Zu diesem Zeitpunkt gab die Wettbewerbskommission (WEKO) einem Verbraucher Recht, der auf freie Wahl seines Gasversorgers klagte. Seither können die Nutzer von Gas sich, unabhängig von der benötigten Gasmenge, für das günstigste Angebot entscheiden: ein Sparpotenzial, das Primeo Energie gerne realisieren hilft – auch und gerade mit nachhaltigen Gasprodukten.

Die freie Wahl des Gasversorgers - kein Traum mehr
 

Unternehmen, die grössere Mengen an Gas benötigen, haben schon seit einigen Jahren die Möglichkeit, sich auf dem Gasmarkt für das günstigste Angebot zu entscheiden. Seit dem 04. Juni 2020 ist dies nun auch für andere Verbraucher möglich. Dafür sorgte ein Entscheid der WEKO. Geklagt hatte ein Privatkunde in Luzern, der die gleichen Rechte wie Grosskunden – also die freie Wahl des Gasversorgers – einforderte. Verbraucher, die weniger als 150 Nm3/h nutzten, waren bislang jedoch an die Preise des regulierten Gasmarktes gebunden. Ein klarer Wettbewerbsnachteil für Klein- und Mittelunternehmer, der durch das Urteil der WEKO nun aufgehoben wurde.

Ökonomische und ökologische Potenziale heben 
 

Primeo Energie möchte auch mittleren und kleineren Unternehmen die Gelegenheit geben, von den neuen Chancen des liberalisierten Gasmarkts zu profitieren – schliesslich handelt es sich dabei um erhebliche Einsparungsmöglichkeiten in Millionenhöhe. Primeo Energie kauft das Gas aus diesem Grund direkt am Trading Hub Europe (THE) ein und importiert es selbst: ein Verfahren, von dem unsere Kunden in vollem Umfang profitieren.

Als zukunftsorientierte Energiedienstleisterin sind wir uns dabei auch unserer ökologischen Verantwortung sehr bewusst und bieten Unternehmen ein breites Portfolio an nachhaltigen Gasen: zum Beispiel nach dem höchsten Schweizer Standard «naturemade star» zertifiziertes Biogas oder zu 100 Prozent klimaneutrales Ökogas. Durch den direkten Einkauf lassen sich auch bei diesen Produkten attraktive Preise für unsere Kunden realisieren – damit wir gemeinsam einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Energiestrategie 2050 machen können.