Wie Globi-Autor Atlant Bieri Kinder begeistert

Energie, Nachhaltigkeit und Klimawandel: Es gibt kaum einen Themenkreis, der die Menschheit derzeit stärker beschäftigt. Im Kinderbuch «Globi und die Energie» erklärt Autor Atlant Bieri auf spielerische Art die Zusammenhänge der Energie- und Klimadebatte, in seinen Energieshows fasziniert er ganze Schulklassen. Zu Besuch beim Umweltwissenschaftler und Autor und seinem Sohn Arin im zürcherischen Pfäffikon.

Fotos, Text, Video: Luk von Bergen

«… und am Ende der Show stehe ich brennend auf der Bühne», erzählt Atlant Bieri. «Das ist der Trick mit dem brennenden Schaum. Komm, wir zeigen dir, wie das funktioniert.» Bieri fackelt nicht lange, und schon stehen er und sein zwölfjähriger Sohn Arin in Flammen – zumindest kurz (siehe Video).

00:0000:00
Atlant und Arin Bieri führen ein feuriges Experiment vor. Bitte nicht zu Hause nachmachen!

Der Wissenschaftsjournalist und Umweltwissenschaftler ist seit einigen Jahren mit der Globi-Energieshow zu Schulklassen in der ganzen Schweiz unterwegs. «In der rund anderthalbstündigen Show geht es darum, Energie sichtbar, spürbar und hörbar zu machen.» Hier ein brennender Arm oder eine Stichflamme, da ein Experiment mit einer Wärmebildkamera oder einem selbstgebastelten Mini-Heissluftballon: Leuchtende Kinderaugen sind da vorprogrammiert. Zumal Bieri mit Globi höchstpersönlich auf der Bühne steht.

Der Kult-Vogel war es denn auch, der den Wissenschaftler vor einigen Jahren sozusagen über Nacht zum Bestsellerautor gemacht hat. Der Globi-Verlag plante zusammen mit der Stiftung energietal toggenburg ein Sachbuch für Kinder zum Thema Energie. «Für die Umsetzung haben sie dann einen Autor gesucht und mich gefunden», sagt Bieri. Seit letztem Frühling ist bereits die dritte Auflage des Buchs «Globi und die Energie» erhältlich. Weitere von ihm geschriebene Globi-Bücher handeln von Themen wie Robotik oder Mikroorganismen.

Globi im Primeo Energie-Shop

«Globi und die Energie – Von Erdöl, Klimawandel und Solarzellen» ist ein Sachbuch für Kinder. Es ist in Zusammenarbeit mit Fachleuten und dem Förderverein «energietal toggenburg» entstanden. Das Buch ist im Primeo Energie-Onlineshop vorübergehend zum reduzierten Preis von Fr. 25.90 erhältlich.

Hier geht's zum Buch

Themen der Energiewende einfach erklärt

Von der Photovoltaik über fossile Energieträger, Wind- und Atomstrom bis zur Klimathematik: «Globi und die Energie» schlägt den grossen Bogen und bildet sämtliche Themen ab, die in der Energiediskussion relevant sind.

Die Geschichte beginnt mit der Begegnung von Globi mit Kindern, die aufgrund des Klimawandels von ihrer Heimatinsel fliehen mussten. In der Folge geht’s auf eine gemeinsame Forschungsreise nach den Gründen der Veränderung. «Als Autor hatte ich die Aufgabe, die Inhalte spannend und verständlich herunterzubrechen», sagt Atlant Bieri. «Dazu musste ich mich intensiv mit allen Technologien und Zusammenhängen befassen.»

«Wir haben das Globi-Buch inhaltlich betont ausgewogen gestaltet. Die Leser dürfen, können und sollen sich ihre Meinung selbst bilden.»
 

Das bedeutete viel Recherche- und Textarbeit sowie die Erarbeitung von grafischen Umsetzungsideen mit dem Illustrator Daniel Müller. Von der ersten Idee bis zum fertigen Werk dauerte es fast drei Jahre. «Bei der Gestaltung der dritten Auflage haben wir zudem Zahlen und Daten aktualisiert und einige Kapitel inhaltlich aufgefrischt, wie etwa die Situation um den Plastikmüll.»

Sachbuch für Kinder: Ziel des Globi-Buchs ist es, zu erklären, wie die Dinge rund um die Energie zusammenhängen.

Viele positive Feedbacks und etwas Kritik

Atlant Bieri bekommt immer wieder Rückmeldungen auf sein Buch. «Die allermeisten sind positiv. Zum Beispiel von Lehrkräften, die das Buch in den Unterricht einbinden», sagt der Autor. Da das Thema Energie aber kontrovers diskutiert wird, wurde bei der Veröffentlichung des Buchs auch Kritik laut. Es gab Medien, die vermuteten, Globi werde zu Propagandazwecken missbraucht. «Dabei haben wir das Buch inhaltlich betont ausgewogen gestaltet. Bei jedem Thema listen wir Pro- und Kontra-Punkte auf. Die Leser dürfen, können und sollen sich ihre Meinung selbst bilden. Globi liefert einfach die Grundlagen und Denkanstösse.»

Für Atlant Bieri ist aber klar: Viele Probleme auf der Welt haben einen direkten Zusammenhang mit der Energiesituation. «Die Menschheit ist sehr stark vernetzt. Die ganzen globalen Warenströme erfordern Unmengen an Energie. Leider ist viel davon noch immer stark kohlenstoffbasiert.» Die Folgen eines zu hohen CO2-Ausstosses wiederum sind klimatische Veränderungen, Waldbrände, Dürre, Unwetter, Meeresversauerung, Artensterben und Verschmutzungen aller Art. «Wir müssen diesbezüglich unbedingt aktiv werden.»

Action ist Programm: Atlant und Arin wollen inspirieren und sensibilisieren – und dabei Spass haben.

Ob mit den Globi-Büchern, den Energieshows oder dem Video-Blog, den er zusammen mit seinem Sohn für die Wissenschaftsseite higgs.ch umsetzt: Atlant Bieris Anliegen ist es, grosse und kleine Zusammenhänge einfach und spielerisch zu erklären – nicht nur zum Thema Energie. «Es gibt so viele tolle Dinge und einfache Experimente, die man mit wenig Aufwand draussen vor der Tür machen kann, um die Gesetze der Natur zu erleben.» Zeigen, ausprobieren, forschen, staunen, verstehen – stets mit dem Ziel, das junge Publikum zu inspirieren und zu sensibilisieren.

Vier Fragen an Arin Bier

Arin, im Video-Format «Atlant und Arin» führen dein Vater und du immer wieder verblüffende Experimente durch. Worum geht’s genau?

Wir haben schon viele Dinge gemacht: Raketen gebaut, Salzkrebschen gezüchtet, Roboter besucht, Tintenfische seziert und sogar Baumwollunterhosen vergraben, um zu schauen, wie fruchtbar der Boden ist. Das Ergebnis sind jeweils fünf- bis siebenminütige Filme für Kinder und Jugendliche.

Wie aufwendig ist so ein Dreh?

Ziemlich aufwendig und anstrengend. Bevor wir überhaupt drehen, entwickeln wir die Idee des Films und schreiben ein Drehbuch. Vor Ort muss dann alles stimmen: Kameras, Licht und Umgebung. Da sind mehrere Personen mit dabei, und meistens dauert der Dreh den ganzen Tag. Das macht Spass, ist aber ganz schön anstrengend. Am Abend bin ich jeweils so müde, dass ich nur noch ins Bett falle und gleich einschlafe.

Wie würdest du deinen Papa beschreiben?

Irgendwie ist er ein lustiger Typ. Es ist immer spannend, mit ihm unterwegs zu sein. Er ist sehr kreativ und hat immer gute Ideen. Zum Beispiel züchten wir momentan Pilze auf einem «Pferdegaggi» – mal schauen, was daraus wird.

Möchtest du später ebenfalls Wissenschaftler werden?

Vielleicht, aber das weiss ich noch nicht genau. Ich bin jetzt in der sechsten Klasse und möchte ans Gymi. In meiner Freizeit interessiere ich mich sehr für die Natur – vor allem für Tiere.

Arin Bieri zeigt ein aktuelles Experiment bestehend aus Pferdemist und Pilzen.

Auch Primeo Energie setzt sich für eine spielerische und erlebnisorientierte Bildung ein. Auf dem Gelände des Hauptsitzes entsteht derzeit der Primeo Energie Kosmos, ein neues Science- und Erlebniscenter. Ab Herbst 2022 sollen dort Besucherinnen und Besucher für einen nachhaltigen und zukunftsorientierten Umgang mit den Themen Energie und Klima sensibilisiert werden.

Mehr zum Primeo Energie Kosmos

Text, Fotos, Video: Luk von Bergen