Zur Mitteilungsübersicht

Eigenverbrauch von Solarstrom gewinnt an Bedeutung

Im revidierten Energiegesetz hat der Eigenverbrauch von erneuerbaren Energien einen hohen Stellenwert. Von Roll, aventron und Primeo Energie machen vor, wie so etwas geht und setzen die Energiestrategie des Bundes um.

Mit dem revidierten Energiegesetz hat der Bund im Hinblick auf die Energiewende 2050 nebst dem Massnahmenpaket zur Senkung des Energieverbrauchs und zur Erhöhung der Energieeffizienz sowie einem Verbot zum Bau neuer Kernkraftwerke die Möglichkeit geschaffen, bei Solargrossanlagen die produzierte Energie teilweise selbst zu nutzen oder frei am Markt zu verkaufen. Damit hat er seine Strategie geändert und bewegt sich weg von der Subventionspolitik der kostendeckenden Einspeisevergütung hin zu einer marktorientierten Förderung des Eigenverbrauchs.

Im Artikel 16 des revidierten Gesetzes, das vom Souverän am 21. Mai 2017 deutlich angenommen wurde, heisst es: «Die Betreiber von Anlagen dürfen die selbst produzierte Energie am Ort der Produktion ganz oder teilweise selber verbrauchen. Sie dürfen die selbst produzierte Energie auch zum Verbrauch am Ort der Produktion ganz oder teilweise veräussern.»

Von Roll, aventron und Primeo Energie machen es im Laufental vor: Für die bestehende Photovoltaikanlage auf den Dächern der Fabrikhallen der Von Roll in Breitenbach und Büsserach konnte eine zukunftsweisende Lösung gefunden werden, die für alle Beteiligten einen Mehrwert bietet: Von Roll kann rund einen Drittel der im Betrieb benötigten elektrischen Energie direkt von der Photovoltaikanlage auf dem eigenen Fabrikhallendach beziehen.

Die Photovoltaikanlage wurde 2013 bis 2014 mit einer installierten Leistung von 2,7 Megawatt peak von aventron erstellt. Seit Juli 2019 bezieht Von Roll rund 80 Prozent des Solarstroms selbst. Dabei erhöhen sich zwar ihre Energiekosten, dafür spart sie bei den Netzkosten sowie Abgaben und reduziert den CO2-Ausstoss. Primeo Energie übernimmt dabei die Serviceleistungen, misst die Stromflüsse, stellt die Rechnungen aus, beschafft und liefert aus ihrem Verteilnetz den restlichen Strom.

Bei Störungen oder Stromunterbrüchen wählen Sie bitte:

Netzgebiete Basel und Region Olten (AVAG) +41 61 415 41 41

Primeo Energie
Weidenstrasse 27
4142 Münchenstein
Öffnungszeiten

MO-DO: 8-12 Uhr und 13-17 Uhr

FR: 8-12 Uhr und 13-16 Uhr

Empfang und Kundencenter

MO-DO: 8-12 Uhr und 13-18 Uhr

FR: 8-12 Uhr und 13-16 Uhr