Zur Mitteilungsübersicht

Primeo Energie setzt positive Entwicklung im 2018 fort

Der Umsatz erhöhte sich gegenüber Vorjahr um 13 Prozent auf 645 Millionen Franken. Das operative Ergebnis (EBIT) liegt mit 63 Millionen Franken im Rahmen der Erwartungen. Mit einer Eigenkapitalquote von 60 Prozent ist Primeo Energie solide finanziert. Die eingeleitete Positionierung als Qualitätsanbieterin von nachhaltigen und innovativen Energielösungen erfolgt unter dem neuen Namen Primeo Energie.

Primeo Energie (bisher EBM) entwickelt sich entsprechend den Wachstumszielen, mittelfristig in allen Geschäftsbereichen zu den fünf führenden Unternehmen in den jeweiligen Märkten in der Schweiz zu gehören. Umgesetzt sind die vollständige Integration der Aare Versorgung AG (AVAG) und des Energiegeschäfts von Swisspower, die Konsolidierung der erneuerbaren Energien von aventron AG durch Gründung der aventron Holding AG, die Einbindung der EBM Energie France SAS und die Gründung der schweizweit aktiven Billing-Gesellschaft enersuisse. Die Geschäfts-Segmente entwickelten sich im Jahr 2018 stabil. Mit der Vollkonsolidierung der aventron-Gruppe ab Frühjahr 2018 steigt das ausgewiesene Ergebnis deutlich an. Der Reingewinn der EBM ist dank dem Verkauf der zweiten Tranche der Beteiligung an der Direct Energie wie im Vorjahr nochmals positiv beeinflusst. Mit einem Umsatz von 645 Millionen Franken erwirtschaftet Primeo Energie gegenüber dem Vorjahr einen deutlichen Mehrumsatz von 13 Prozent. Das operative Ergebnis beträgt 63 (Vorjahr 42) Millionen Franken. Die konsolidierte Bilanzsumme von Primeo Energie beträgt 2,1 Milliarden Franken. Mit einem Eigenkapitalanteil von 60 Prozent ist Primeo Energie nach wie vor solide finanziert.

Das Elektrizitätsgeschäft in der Schweiz und in Frankreich hat sich um 4 Prozent auf 6391 Millionen Kilowattstunden (kWh) erhöht. Mit Angeboten wie Energielogistik, Portfoliomanagement oder E-Mobilität konnte das Kundensegment Energieversorgungsunternehmen (EVU) weiter ausgebaut werden. In Kooperation mit BLT (Baselland Transport AG) und Basler Kantonalbank (BKB) wurde das innovative Sharing-System «Pick-e-Bike» für E-Velos und E-Scooter aufgebaut. Die in Paris ansässige Tochtergesellschaft EBM Energie France SAS etablierte sich bestens im Verkauf von Strom und Erdgas an Gewerbe- und Industriekunden.

Wie geplant löste die EBM Netz AG die Aare Energie AG (a.en) als Betreiberin des AVAG-Verteilnetzes ab. Damit ist Primeo Energie vollumfänglich für Bau, Betrieb und Instandhaltung des Verteilnetzes in den 17 AVAG-Gemeinden mit rund 30’000 Kundinnen und Kunden in der Region Olten zuständig. Insgesamt versorgt Primeo Energie rund 170’000 Kundinnen und Kunden in den beiden Kantonen Basel-Landschaft und Solothurn sowie im Elsass mit Strom. Weiterhin erfreulich entwickelt sich der Zubau an neuen Photovoltaikanlagen. Ende Berichtsjahr waren 2587 Anlagen mit einer installierten Leistung von 59,3 Megawattpeak (MWp) am Verteilnetz von Primeo Energie in der Schweiz angeschlossen (inkl. AVAG).

Im Wärmebereich verfügt Primeo Energie über 218 Anlagen in der Schweiz und in Frankreich. Besonders im Elsass konnten sich die Tochterfirmen Réseaux de Chaleur Urbains d‘Alsace SAS und Réseaux de Chaleur Urbains de l‘Est SAS am Markt behaupten. In Einsiedeln wurde eine Heizzentrale in Betrieb genommen, welche unbehandeltes Altholz aus der Region verbrennt und in den Energieverbund Einsiedeln AG einspeist. Für ihr nachhaltiges Engagement mit dem Wärmeverbund Arbon-Steinach wurde Primeo Energie von der Stadt Arbon mit dem Energiepreis 2017/18 ausgezeichnet.

Per April 2018 haben EBM Greenpower AG und ewb Natur Energie AG sämtliche durch sie gehaltene Titel an aventron AG in die neu gegründete aventron Holding AG eingebracht. Die aventron Holding AG hält mit 62 Prozent die Mehrheit der Beteiligungsrechte an aventron. Das Portfolio erreichte im Berichtsjahr rund 476 Megawatt (MW) installierte Leistung. Total produzierte aventron 786 Millionen Kilowattstunden Strom aus erneuerbaren Energiequellen.

Neuer Name unterstützt Strategie

Mit der Wachstumsstrategie und Positionierung zu einem innovativen Leader auf dem Schweizer Energiemarkt wird EBM neu zu «Primeo Energie». Primeo Energie führt die langjährige Tradition von EBM fort und setzt gleichzeitig verstärkt auf Agilität, Inspiration und Smartes. Als vorausschauende Energieversorgerin setzt Primeo Energie auf erneuerbare Energien und entwickelt nachhaltige Energielösungen für Privat- und Geschäftskunden, Energieversorgungsunternehmen, Städte und Gemeinden. Mit seiner Wissensvermittlung an Kinder und Jugendliche trägt Primeo Energie dazu bei, dass auch die kommenden Generationen verantwortungsbewusst leben.

Weitere Informationen:

Kennzahlen und Primeo Energie Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht 2018

 

 

 

Bei Störungen oder Stromunterbrüchen wählen Sie bitte:

Netzgebiete Basel und Region Olten (AVAG) +41 61 415 41 41

Primeo Energie
Weidenstrasse 27
4142 Münchenstein
Öffnungszeiten

MO-DO: 8-12 Uhr und 13-17 Uhr

FR: 8-12 Uhr und 13-16 Uhr

Empfang und Kundencenter

MO-DO: 8-12 Uhr und 13-18 Uhr

FR: 8-12 Uhr und 13-16 Uhr